Vom 24. bis zum 31. Mai 2024 erlebte die Jugendfeuerwehr Ettlingen ein Zeltlager der besonderen Art in Epernay, im Herzen der Champagne-Region Frankreichs. Bei der Ankunft in Epernay, wurden wir herzlichst von unseren Kameraden (JSP) mit Blaulicht und Spalierstehend empfangen. Nach einer Führung durch das Feuerwehrhaus und einer kleinen Stärkung, ging es zum Aufbau des Zeltlagers auf einem, von der Winzerfamilie Philippe Bénard freundlicherweise zur Verfügung gestellten, Privatgelände. Nach dem Aufbau und der Einrichtung der Zelte ließen wir den Tag mit unseren Freunden ausklingen.

Am Dienstag, den 4. Juni 2024, fand am Eichendorff Gymnasium in Ettlingen erstmalig ein Katastrophenschutz Aktionstag für die Klassenstufe 6 statt. Der Aktionstag wurde in Zusammenarbeit mit dem Schulsanitätsdienst, dem Deutschen Roten Kreuz Ortsverein Ettlingen und der Feuerwehr Ettlingen organisiert. Ziel der Veranstaltung war es, den Schülerinnen und Schülern einen umfassenden Einblick in die verschiedenen Bereiche des Katastrophenschutzes zu geben und ihnen die Möglichkeit zu bieten, Fragen zu diesem wichtigen Thema zu stellen.

Am Samstag, den 09.03. fand die 177. Abteilungshauptversammlung statt. Abteilungskommandant Marcel Früh konnte die Versammlung pünktlich um 19:30 Uhr eröffnen. 
 
Neben den zahlreich anwesenden Kameradinnen und Kameraden konnte er Gäste aus Politik und Verwaltung begrüßen. Ebenso die Ehrenmitglieder Dr. Erwin Vetter, Hans-Peter Kassel, Herbert Reich und Kurt Blum. 
Von der Verwaltung anwesend waren Herr Dr. Moritz Heidecker und der Leiter des Ordnungsamts Herr Kristian Sitzler. Die Gemeinderatsfraktion der SPD wurde vertreten durch Herrn Rene Asché. Die CDU vertraten Lorenzo Saladino, begleitet von Frau Alessia Caroppo. In ihrer Funktion als Vorsitzende des CDU-Pfennigbasars war Christa Stauch anwesend. 

Die Feuerwehr Ettlingen, Abteilung Ettlingen-Stadt veranstaltet am 30. Juni 2024 einen Tag der offenen Tür und lädt dazu die Bevölkerung aus Nah und Fern ab 11.00 Uhr sehr herzlich in die Feuerwache in der Hertzstraße 37 ein.

Unsere Besucher können an diesem Tag einen Einblick in die umfangreiche Technik, unsere Fahrzeuge und die Räumlichkeiten der Feuerwehr erhalten.

Wollten Sie schon immer einmal wissen wie es ist Atemschutz zu tragen? Dann machen Sie mit bei unserer Atemschutz-Mitmachübung und bekommen Sie ein Gefühl für das Gerät und die Arbeitsweise Ihrer Feuerwehr.

Zum Schutz der Bevölkerung trainieren am 13. und 27. Januar landkreisweit Feuerwehren, Rettungs- und technische Hilfsdienste.

Der Landkreis Karlsruhe führt im Januar 2024 die groß angelegte Katastrophenschutzübung „magnumiter“ durch. Blaulicht, Sondersignal und eine Vielzahl an Einsatzfahrzeugen werden auch für die Einwohnerinnen und Einwohner bemerkbar sein. Die Übung findet jeweils samstags am 13. und 27. Januar statt.